Aktuelles

Neue Unterhaltstabellen ab 01.01.2019

von Nadja Heinze

Beachten Sie die rechtzeitige Anpassung der Zahlbeträge!

Anknüpfend an das Oberlandesgericht Düsseldorf hat das Oberlandesgericht Dresden soeben die ab 01.01.2019 gültigen Unterhaltstabellen auf seiner Homepage veröffentlicht. Entsprechend der Mindestunterhaltsverordnung werden die Bedarfssätze für minderjährige Kinder angepasst. 

 

100 % des Mindestunterhaltes ergibt 

          in der 1. Altersstufe einen Betrag von 354,00 €

          in der 2. Altersstufe einen Betrag von 406,00 €

          in der 3. Altersstufe einen Betrag von 476,00 €

 

Auf den Bedarf eines Kindes ist das Kindergeld anzurechnen.

Zu berücksichtigen ist, dass ab 01.07.2019 das Kindergeld

         für ein erstes und zweites Kind von derzeit 194,00 € auf 204,00 € 

         für das dritte Kind von derzeit 200,00 € auf 210,00 € 

         für das vierte und jedes weitere Kind von derzeit 225,00 € auf 235,00 € 

angehoben werden soll. 

 

Bei minderjährigen Kindern ist das Kindergeld in der Regel zur Hälfte, bei volljährigen Kindern in vollem Umfang anzurechnen. Daraus ergeben sich dann die sogenannten Unterhaltszahlbeträge.

Durch die Änderung in den Kindergeldzahlungen ab 01.07.2019 ändern sich dann auch nochmals die jeweiligen Zahlbeträge.

Wir empfehlen unseren werten Mandanten als Unterhaltsberechtigte bzw. - verpflichtete die Prüfung der vorliegenden Unterhaltstitel und bei dynamischen Titeln um Prüfung der eingehenden Unterhaltszahlungen bzw. die rechtzeitige Anpassung der Zahlbeträge. 

Gern steht Ihnen unsere Fachanwältin für Familienrecht Frau Ellen Marschner-Schwenker bei weitergehenden Fragen zur Verfügung.

 

 

Zurück